Missbrauch

Sexueller Missbrauch schädigt Körper, Geist und Seele!

Einige mögliche Folgen von sexuellem Missbrauch sollen hier kurz aufgeführt werden:

Körperliche und psychosomatische Folgen wie z.B. Wahrnehmungsverzerrungen im Körpererleben, psychosomatische Krankheiten und Symptome von Allergien, Kopfschmerzen, chronische Müdigkeit, Atemschwierigkeiten, Gedächtnisstörungen.

Folgen für die Sexualität, z.B. Vermeidung und Ablehnung von Sexualität, Promiskuität.

Emotionale Folgen wie z.B. von einem hoffnungs- und mutlosen Lebensgefühl bis hin zu Depressionen, Ängsten bis hin zu Angststörungen, Essstörungen, Störungen des Selbstwertgefühls, Zwängen, Süchten, anderen schweren psychischen Erkrankungen.

Folgen für Wahrnehmung und Kognition wie z.B. Verzerrungen in Wahrnehmung und Denken, Verleugnung und Bagatellisierung des Erlebten, Rationalisierung und Verdrängung des Erlebten bis hin zu totalen Amnesien.

Soziale Folgen z.B. Beziehungsschwierigkeiten im Zusammenhang mit Partnerschaft, Elternschaft, Freundschaften, verwandtschaftlichen Beziehungen.

Die Schwere und das Ausmaß der möglichen Folgen sexuellen Missbrauchs im Erwachsenenalter hängt stark von individuellen Bewältigungsmöglichkeiten, positiven Beziehungserfahrungen und Erfolgserlebnissen in anderen Lebensfeldern ab.