Angebote/Schwerpunkte

Die Spielregeln des Lebens verlangen von uns nicht, daß wir um jeden Preis siegen, wohl aber, daß wir den Kampf niemals aufgeben.

Viktor E. Frankl

Angebote

  • BERATUNG: Paarberatung, Sexualberatung, berufliches Coaching, Angehörigenberatung
  • PSYCHOTHERAPIE: Traumata und Posttraumatische Belastungsstörungen, Depressionen, Panikattacken und Angststörungen, Burnout, Mobbing, Trauer, Angehörigenarbeit, Paar- und Ehekonflikte, Eifersucht, Konflikte und Krisen in der Beziehung, Ehe, Partnerschaft oder Familie
  • SEXUALTHERAPIE: Sexualprobleme, Opfer sexueller Gewalt, Pornosucht, Fragen und Unsicherheiten bezüglich sexueller Orientierung oder Sexualpraktiken
  • BEGLEITUNG: bei körperlichen Krankheiten, Scheidung, Trauer
  • KRISENINTERVENTION
  • SUPERVISION/SELBSTERFAHRUNG

SCHWERPUNKTE – Allgemein

Hier ein kleiner Auszug:

– Behandlung von Depressionen
– Männerthematiken (Sexualität, Gewalt, ausgewogene Beziehungs- und Lebensgestaltung etc.)
– Optimierung des Umganges mit unlösbaren Problemen (chronische Krankheiten, Verluste etc.)
– Angehörigenberatung
– Entwicklung von Auswegen aus angstbesetzten Zustände
– Burn-Out – vom Arbeitsfrust zur Arbeitslust
– Mobbing – Erarbeitung von Bewältigungsstrategien
– Stress – wieder gut für sich sorgen lernen
– Life – Work – Balance
– Lösung von Beziehungesproblemen (Ehe, Partnerschaft, Familie etc.)
– Unterstützung bei schwierigen Entscheidungsfindungen
– Unterstützung bei der Bewältigung von Lebens- und Sinnkrisen
– Bewältigung von Trauer, Schmerz und Tod
– Selbstfindung und Selbsterfahrung  

SCHWERPUNKTE – Sexualität

Alle Fragen, die die Sexualität im weitesten Sinne und die Sexualität in Beziehungen betreffen, können thematisiert werden. Solche Fragen können z.B. folgende Themen betreffen:

  • Sexualprobleme: Lustlosigkeit, Erektionsstörungen, Orgasmusprobleme, vorzeitiger Samenerguss, Empfindungslosigkeit, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Vaginismus, innere Konflikte aufgrund gesellschaftlich tabuisierter Praktiken oder Phantasien, Gehemmtheit, Versagensängste, Scham, Ekel, etc.
  • Beziehungskonflikte: Probleme durch Untreue und Eifersucht, Ängste, Unsicherheit oder Schüchternheit dem Partner seine Wünsche oder Phantasien mitzuteilen, gegenseitige Verletzungen, die zu Lustlosigkeit bis Abneigung führen, wenn Sexualität zum Machtspiel wird etc.
  • Fragen und Unsicherheiten bezüglich sexueller Orientierung
  • Unsicherheiten und Fragen bezüglich Sexualpraktiken
  • Sexualaufklärung und Sexualerziehung
  • Opfer sexueller Gewalt: Umgang mit den traumatisierender Erfahrungen, sexuellem Kindesmissbrauch, Vergewaltigung und anderen Formen sexueller Übergriffe und deren Folgen.